Drienchen


Hallo, liebes Frauchen vom 22.02.12 bis 11.05.12,
heut zu meinem ersten Geburtstag möchte ich mich doch mal melden. Meinen Geburtstagsknochen habe ich schon verspeist. Zu Mittag gibt es heute ein selbstgekochtes Menü von Herrchen zubereitet. Ich konnte gestern schon mal ein wenig probieren – es war lecker. Den ersten ausgedehnten Spaziergang habe ich auch schon hinter mir. Ich warte schon wieder, bis es nachmittags ist, dann geht es wieder los. Im Park wartet bestimmt schon einer oder zwei meiner vier Hundefreunde, mit denen ich um die Wette renne. Die anderen sind aber etwas größer und somit auch schneller auf und davon. Ich trixe sie aber aus und schon bin ich wieder mitten unter ihnen. Vielleicht lassen sie mich aber heute an meinem Geburtstag gewinnen. Wenn ich dann wieder zu Hause bin, schlafe ich auf dem von mir erkämpften Platz auf dem Stubencouch. Jetzt will ich noch was verraten – nachts schlafe ich nur noch bis gegen 3.00 Uhr im Körbchen neben Frauchen im Schlafzimmer. Dann fang ich kurz an zu jaulen, Frauchen tut das bestimmt leid und hebt mich dann in die Besucherritze im Ehebett. Ich schlafe dann sofort wieder weiter. Habe ich das nicht gut angestellt? Nun bedanke ich mich noch einmal bei Dir, dass Du mich hast entstehen lassen und mich zu Herrchen und Frauchen nach Sohland gegeben hast. Dort geht es mir wirklich gut.
Viele Grüße bis zum nächsten Haarschnitt
Drienchen mit Herrchen Manfred und Frauchen Regina